Władysław Ślewiński (1856- 1918), polnischer Maler, der ein Vertreter des Stroms des jungen Polens war. Nur wenige Menschen wissen, dass er ein Cousin von Joseph Chełmoński war. Am Ende des neunzehnten Jahrhunderts, emigrierte Slewinski, aus Gründen der Steuerschulden nach Paris, wo er Talent entwickelt hat. Zu dieser Zeit war es schwierig in Polen mit Ölgemälden Geld ohne konsiquenzen daraus zu ziehen zu machen. Das Schaffen von Slewinski sind hauptsächlich Landschaften der Natur, Marinemalerei, die mit abgeflachten, sehr rohen Formen gekennzeichnet werden. Die bekanntesten Bilder von Wladyslaw Slewinski sind: Kämmende Frau, Das Meer im Frühjahr und Orphan Poronin.

Jacek Malczewski (1854-­1929) war ein Vertreter der symbolistischen Strömung in der polnischen Malerei. Er ist in Radom,bei einer alten Adelsfamilie geboren. Er studierte in Paris, um nach 2 Jahren zurück zu kehren und sein Talent unter der Leitung von Jan Matejko zu verbessern. Bilder von Jacek Malczewski wurden durch das häufig auftretende Motiv des Todes gekennzeichnet, das sich aus der Tatsache ergeben hat, dass er mit dem Verlust seines liebenden Vaters nicht zurecht kommen konnte. Im Jahr 2013 wurde ein Gemälde von Jacek Malczewski "Polnischer Hektor" für weniger als 3 Millionen verkauft. Die wichtigsten Werke von Jacek Malczewski: Hamlet Polski, Portret Aleksandra Wielopolskiego und Melancholie.

Andere Polnische Meister Es gibt 92 Artikel.

pro Seite
Zeige 1 - 60 von 92 Artikeln
Zeige 1 - 60 von 92 Artikeln